Spar-Schwein I

Weihnachten und Silvester stehen vor der Türe. Vorher gibt es noch den Weltuntergang zu überleben. Letzteres schaffen wir bestimmt. Wie es allerdings nächstes Jahr mit der Krise weitergehen wird, darüber haben nicht mal die Wirtschaftsgurus eine Prognose parat. Ob es sich noch rentiert zu sparen, oder ob wir gleich das Geld ausgeben sollen? Wer weiß das schon? Mag sein, dass ein Notgroschen nicht mehr viel bringt, aber er beruhigt zumindest. Da ist doch so eine kleine Bank in Form dieses Spar-Schweins genau das richtige. Entworfen hat dieses wunderbare Schwein Harry Allen, ein amerikanischer Designer, dem es bei diesem Entwurf vor allem um die realistische Darstellung ging. Am Rücken ist der Schlitz zum Einwerfen der Geldmünzen; auf der Bauchseite schließt ein Korken die Öffnung. Dieses wunderbare Schwein gibt es in unterschiedlichen Farben. Mir persönlich gefällt das türkise Schwein am besten und es ist viel cooler als jeder noch so volle Sparstrumpf.

 

Putziges Putz-Schwein

Zeit, Euch ein Schwein vorzustellen, das für Reinlichkeit steht. Es sieht aber auch entzückend aus und entlockt sicher so manchem ein Lächeln. Mit diesem Schweine-Schwammtuch geht Euer Abwasch viel leichter von der Hand und Ihr gestaltet ihn auch lustiger. Und wenn dieses Schwein bei Euch keinen Platz findet, dann schenkt es doch ganz einfach weiter. Gerade kurz vor Weihnachten fehlt es bestimmt nicht an passenden Möglichkeiten. Ob als kleines Mitbringsel oder als Glücksschwein zu Silvester – Hauptsache, das Schwein macht alles sauber. Da soll noch einer sagen: „Du dreckiges Schwein!“

Foto: Hab+Seligkeiten

Schwein zum Drüberziehen

Ein beeindruckendes T-Shirt, auf dem das Schwein gleich mitgeliefert wird – ein dreidimensionaler Hammer. Farbe und Ausdruck sehen einem echten Tier täuschend ähnlich. Für Schweine-Liebhaber ein absolutes Must. Aber ganz ehrlich, würdet Ihr dieses T-Shirt auch im Job tragen? Im Büro, in der Bank oder in der Anwaltskanzlei?

Gesehen habe ich dieses Mountain-T-Shirt auf Amazon.