Das Glücksschwein für Silvester

Wie versprochen habe ich für Euch eine kleine Silvester-Überraschung. Meine Freundin Doris und ich – danke Doris für Dein Durchhaltevermögen und Deine Leidenschaft beim Backen – bereiteten kleine Glücksbringer vor. Und zwar Lebkuchenschweine. Als erstes macht Ihr einen Lebkuchenteig. Dann zeichnet Ihr Eure Vorlage auf einen Karton. Ihr bestäubt die Arbeitsfläche mit Mehl, rollt den Teig aus, und schneidet die Schweine aus. Dann backt Ihr sie bei 170 Grad. Das Backrohr sollte vorgewärmt sein. Wenn die Schweine fertig gebacken sind, könnt Ihr sie braun lassen, dann sind es Wildschweine, oder Ihr fertigt eine rosa Glasur an. Dafür rührt Ihr Eiklar und mischt Puderzucker dazu bis es eine festere Konsistenz bekommt. Dann gebt Ihr ein paar Tropfen roter Lebensmittelfarbe hinzu. Ihr bestreicht damit die Schweine, wartet ein bisschen bis sie getrocknet sind und dann bestreicht ihr sie noch einmal. Am Ende könnt Ihr sie mit Zuckerschrift verzieren. So habt Ihr nette Schweine-Glücksbringer für Eure Liebsten.

Ich möchte mich noch für Eure Unterstützung und Eure Kommentare bedanken und wünsche Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Schwein für 2013.

2 Gedanken zu „Das Glücksschwein für Silvester

    1. admin Beitragsautor

      Liebe Jenni, danke. Jeder Gast unserer kleinen Silvesterparty bekam so ein Schwein und musste es im Laufe des Abends selbst dekorieren. Da sind die nettesten Schweine raus gekommen, lg Barbara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu admin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.