Bauer mit Schwein

Eigentlich ist die Oma dran schuld, dass Johannes Buchner auf’s Schwein kam. Sie setzte den damals noch kleinen Johannes einfach ins Ferkelnest. Da hat es bei Johannes gefunkt und Schweine gingen ihm nicht mehr aus dem Kopf. Mit 14 Jahren bekam er von seinem Papa das erste eigene Schwein. Später machte er die Ausbildung zum landwirtschaftlichen Meister und worüber machte er seine Abschlussarbeit? Genau! Über das Schwein. Dann wurde er Bauer mit eigenem Betrieb. Aber ohne Schwein keine Landwirtschaft. Also holte er aus Schottland Schweine. Nicht irgendwelche, sondern die schwarzen Cornwall-Schweine, die es sogar bis in die 1960er Jahre in Deutschland gab. Und jetzt wieder: Bei Johannes Buchner. Schwein gehabt.

Foto: Johannes Buchner und Ehefrau Julia beim Schweine-Nachwuchs.

 

Ein Gedanke zu „Bauer mit Schwein

  1. Jenni

    „Sie setzte den damals noch kleinen Johannes einfach ins Ferkelnest.“
    Ich musste lachen, bei der Vorstellung. 😀 Klein-Jo inmitten von Ferkeln. Herrlich!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.